Zum Inhalt springen
Startseite » Feuerungsverordnung – einfach und verständlich erklärt

Feuerungsverordnung – einfach und verständlich erklärt

    Feuerungsverordnung

    Die Feuerungsverordnung ist Ländersache. In jedem Bundesland ist sie ein bisschen anders gestaltet. 

    Wissenswert: Neben der sehr alten FeuVo gibt es auch eine sogenannte Muster FeuVo.

    Was regelt die Feuerungsverordnung? 

    Die Aufstellung von Feuerstellen

    • Wo
    • Wie viele
    • Was ist beim Anschluss zu beachten?
    • Aufstellraum
    • Wie ist sie mit Luft zu versorgen usw. 

    Abgasleitung

    • Was ist bei flüssigen bzw. gasförmigen Brennstoffen zu beachten? Hier geht es auch darum, welche Abstände, wann eingehalten müssen, wenn ich bestimmte Gebäudebarrieren durchbreche. 
    • Was muss eingehalten werden, wenn ich mehrere Geschosse durchführe usw.

    Abgasanlagen

    • Was ist das, also die Definition
    • Wie wird sie installiert
    • Welche Materialien
    • Wanddurchbrüche
    • Höhe
    • Abstände zu Fenstern usw. 

    Wissenswert: Das sind die wesentlichsten Paramente, die hier geregelt werden. Aber mit der Einschränkung, dass verschiedene andere Gesetze, den hier genannten Vorgaben etwas widersprechen können.  

    • Insgesamt hat die FeuVo nur zwölf Paragrafen
    • Erweiterungen zur FeuVo ist die 1. Bimsch V (2010 aktuell gültig). Sie wird aktuell überarbeitet. Teilweise ergänzt bzw. widerspricht sie der FeuVo, vor allem in Bezug auf die Höhe über Dach. 
    • Das Ziel der 1. Bimsch V ist es Emissionen durch Feuerstellen zu verhindern. Sie regelt also z. B. welcher Brennstoff genutzt werden kann, welche Feuchtigkeit erlaubt ist, was für Leistung so ein Ofen haben darf usw. 
    • Achtung: Beide Verordnungen (1. Bimsch plus FeuVo) gelten ausschließlich für Gebäude. Das heißt, folgende Parameter müssen erfüllt sein: ortsfest, mit dem Untergrund verbunden und zu Wohnzwecken. Ist einer nicht erfüllt, ist es laut Definition kein Wohngebäude. Ist das der Fall, ist es keine Pflicht, dass der Schornsteinfeger den Ofen bzw. den Kamin kontrolliert.