Zum Inhalt springen
Startseite » Kaminofen an Heizung / Fußbodenheizung anschließen. Ist das möglich?

Kaminofen an Heizung / Fußbodenheizung anschließen. Ist das möglich?

    Kaminofen an Heizung / Fußbodenheizung

    Häufig tritt die Frage auf, ob man den Kaminofen auch an eine (Fußboden-)Heizung anschließen darf. Das ist grundsätzlich eine sehr interessante Idee, da man dadurch die Wärmeenergie effizient nutzen kann. Was Sie dazu wissen müssen, erfahren Sie in diesem Artikel.

    Wasserführende Kaminöfen

    Technisch gesehen, ist der (direkte) Anschluss an eine Heizung definitiv möglich. 

    Es gibt wasserführende Kaminöfen, die nicht nur die Raumluft erwärmen, sondern auch warmes Wasser erzeugen können. Wenn man dieses allerdings direkt an den Heizkörper anschließen würde, ergibt sich ein grundlegendes Problem.

    Unter Umständen wird bei dieser Variante viel mehr Warmwasser erzeugt, als man zum Heizen benötigt. Um einen Rückfluss zu vermeiden den Ofen in diesem Fall also vor Überhitzung zu schützen, müsste das Warmwasser dann abfließen. Dadurch würde jedoch die ganze Wärmeenergie verschwinden. Ein solcher Fall wäre natürlich ausgesprochen ineffizient und mit viel höheren Kosten verbunden, als der Betrieb einer normalen Heizungsanlage.

    Die Bundesemissionsschutzverordnung verbietet außerdem, dass der Ofen direkt an die Heizanlage angeschlossen wird. Das wäre also nicht nur ineffizient, sondern auch gefährlich, sofern die Wärme zurück in den Ofen fließt. In so einem Falle würde der Schornsteinfeger den Ofen auch nicht abnehmen können.

    Die Lösung ist in dem Falle ein Zwischenspeicher, über den das Warmwasser in die Heizungsanlage gefördert werden kann. In dem Fall bietet sich ein Pufferspeicher an, da er die Wärmezugabe intelligent steuern kann. Wenn zu viel Wärme vorhanden ist, stellt er keine mehr zur Verfügung. 

    Worauf sollten Sie außerdem achten?

    In jedem Falle sollte eine thermische Ablaufsicherung angebracht werden. Sofern eine Überhitzung vorliegt, kann dadurch der Druck innerhalb der Anlage abgelassen werden.

    Sprechen Sie sich in jedem Fall mit Ihrem Schornsteinfeger und Kaminofenberater ab, um ein solches System zu installieren. Damit sparen Sie langfristig eine Menge Kosten und sorgen dafür, dass die Wärmeenergie auch optimal genutzt wird. Der Zwischenspeicher sollte stets an die Raumgröße und an die Gegebenheiten angepasst werden, damit Sie Ihre Heizungsanlage möglichst effizient betreiben können.

    Wenn man über die Heizungsrohre aus dem Erdgeschoss den Pufferspeicher speist, würde das gehen?

    Direkt über eine Heizung einzuspeisen ist prinzipiell nicht ohne großen Umbau möglich.
    Da der Leitungsfluss ja je nach Anordnung der Heizkörper die im Kreis angeschlossen sind sofort erwärmt wäre, würden dieser unmittelbar überhitzen (Temp. über 85 °C).  Die Feuerstätte muss an ein größeres „Abnahmenahmevolumen“ wie eben einem Pufferspeicher mit Vor- und Rücklauf angeschlossen werden.
    Zudem müssen neben der Einspeisung in den Speicher auch noch Sicherheits Zu- und Abläufe installiert werden.  

    Robby Stude
    Robby Stude

    Ich bin Robby Stude, Autor und Herausgeber von Kaminofen-berater.de Meine Karriere begann ich ursprünglich in der Immobilienbranche. Dann ich durch die Firma meines Vaters zur Ofen- und Kaminbranche. Über die Jahre habe ich mir jede Menge Know-How rund um Feuerungstechnik angesammelt, das ich hier gerne mit allen Kaminofeninteressenten teilen möchte. Alle Artikel