Zum Inhalt springen
Startseite » Was ist eine Kernbohrmaschine? Tipps zur richtigen Anwendung

Was ist eine Kernbohrmaschine? Tipps zur richtigen Anwendung

    Optisch sieht die Kernbohrmaschine aus, wie eine ganz normale Bohrmaschine. Sie ist aber deutlich leistungsfähiger, damit durchharte und/oder spröde Materialien gebohrt werden kann, wie z. B. Kalkstein, Sandstein, massives Mauerwerk, Stein usw.


    Wissenswert

    • Bei der Kernbohrmaschine handelt es sich um ein Präzisionswerkzeug, dass eine hohe Maßgenauigkeit erlaubt.
    • Kernbohrmaschinen sind mit einem besonderen Bohrer ausgestattet, der sogenannten Bohrkrone. Diese ist entweder mit Hochleitungsstrahl, Hartmetall und/oder Diamanten besetzt. Die Führung der Bohrkrone erfolgt über einen zylindrischen Körper.
    • Im Vergleich zu klassischen Bohrmaschinen sind Kernbohrmaschinen verhältnismäßig teuer. Sie sollten immer gut gekühlt werden.
    • Kernbohrer zeigen einen nur verhältnismäßig geringen Materialabtrag, wodurch es möglich wird eine höhere Vorschubgeschwindigkeit zu nutzen.
    • Abhängig von der Größe der Kernbohrmaschine sind Bohrungen mit einem maximalen Durchmesser von bis zu 1500 möglich.

    Kernbohrmaschine: Allgemeine Infos

    Kernbohrmaschinen werden in zwei unterschiedlichen Varianten angeboten, die Handbohrmaschine und die Ständerbohrmaschine. Beide kann es sowohl als Trockenkern- und/oder Nasskernbohrmaschine geben.

    Wissenswert:

    • Abhängig vom Durchmesser und dem zu bearbeitenden Material sollte immer auf eine gute Kühlung geachtet werden.
    • Kernbohrmaschinen werden abhängig von ihrer Größe mit einem Hydraulikmotor, einem Elektromotor oder einem Verbrennungsmotor angetrieben.
    • Die Andruckdruckkraft bei der Handbohrmaschine ist abhängig von der Muskelkraft des Nutzers.
    • Eine Kernbohrmaschine sollte immer mit einem mehrstufigen Getriebe ausgestattet sein, damit ein Variieren der Drehzahl möglich wird.

    Das kannst du mit einer Kernbohrmaschine tun

    • Nass- und Trockenbohren
    • Löcher für Steckdosen und Kanaldosen bohren
    • Entlüftungslöcher in Decken und Hauswände bohren
    • Löcher in Estrich, Naturstein, Mauerwerk, Stahlbeton, Keramik, Holz, Metall und Mauerstein bohren
    • Nass- und Trockenbohren

    Kernbohrmaschine richtig verwenden

    Bei Bohrungen mit großem Durchmesser sollte mehr gekühlt und auf eine reduzierte Drehzahl geachtet werden.